Menschenrechte

Aktuelles

Menschenrechte

EU weitet Sanktionen gegen Teheraner Regime aus

Menschenrechtsarbeit hat Erfolg: Die Europäische Union verhängt Strafmaßnahmen gegen acht Regime-Funktionäre und drei iranische Gefängnisse, die maßgeblich an der blutigen Niederschlagung der Bürgerproteste im November 2019 beteiligt waren. Dazu gehört der Oberkommandeur der iranischen Revolutionsgarden, dem die EU den Einsatz von tödlicher Gewalt gegen unbewaffnete Demonstranten und andere Zivilisten vorwirft. Die Europäische Union hat ihre Iran-Sanktionen wegen Verletzung der Menschenrechte erweitert. Aufgrund der gewaltsamen Niederschlagung der landesweiten Bürgerproteste im November 2019 wurden acht Funktionäre des […]

Online Konferenz zum Iran mit Mitgliedern des frnzösischen Parlaments

Mitglieder des französischen Parlaments diskutieren die iranische Situation mit der Präsidentin des Iranischen Widerstands in einer Online Konferenz Heute, am Donnerstag, dem 15. April, wurde vom Parlamentarischen Komitee für einen demokratischen Iran (CPID) eine Online Konferenz unter der Überschrift „Aussichten für den Iran, eine korrekte Politik“ abgehalten. Michèle de Vaucouleurs, Mitglied des französischen Parlaments für die Partei Mouvement Democratique und Präsidentin des CPID, begrüßte die Teilnehmer und Maryam Rajavi, die gewählte Präsidentin des Nationalen Widerstandsrats […]

Neue EU-Sanktionen gegen den Iran müssen zu einer umfassenderen Abrechnung der Menschenrechte führen

NWRI- Am vergangenen Montag verhängte die Europäische Union Sanktionen über acht Mitarbeiter des geheimdienstlichen Apparates des iranischen Regimes – darunter den Kommandeur des Corps der Islamischen Revolutionsgarden (IRGC). In den Erläuterungen dieser Sanktionen heißt es: Hossein Salami „ist für ernsthafte Menschen-rechtsverletzungen verantwortlich“ – und dies mit Rücksicht auf seine Teilnahme an den Sitzungen, die im November 2019 zu dem Einsatz tödlicher Gewalttätigkeit gegen den Protest führte, der das ganze Land überzog. Frau Maryam Rajavi, die […]

Alle Neuigkeiten anzeigen

Experten

EU weitet Sanktionen gegen Teheraner Regime aus

Menschenrechtsarbeit hat Erfolg: Die Europäische Union verhängt Strafmaßnahmen gegen acht Regime-Funktionäre und drei iranische Gefängnisse, die maßgeblich an der blutigen Niederschlagung der Bürgerproteste im November 2019 beteiligt waren. Dazu gehört der Oberkommandeur der iranischen Revolutionsgarden, dem die EU den Einsatz von tödlicher Gewalt gegen unbewaffnete Demonstranten und andere Zivilisten vorwirft. Die Europäische Union hat ihre Iran-Sanktionen wegen Verletzung der Menschenrechte erweitert. Aufgrund der gewaltsamen Niederschlagung der landesweiten Bürgerproteste im November 2019 wurden acht Funktionäre des […]

Online Konferenz zum Iran mit Mitgliedern des frnzösischen Parlaments

Mitglieder des französischen Parlaments diskutieren die iranische Situation mit der Präsidentin des Iranischen Widerstands in einer Online Konferenz Heute, am Donnerstag, dem 15. April, wurde vom Parlamentarischen Komitee für einen demokratischen Iran (CPID) eine Online Konferenz unter der Überschrift „Aussichten für den Iran, eine korrekte Politik“ abgehalten. Michèle de Vaucouleurs, Mitglied des französischen Parlaments für die Partei Mouvement Democratique und Präsidentin des CPID, begrüßte die Teilnehmer und Maryam Rajavi, die gewählte Präsidentin des Nationalen Widerstandsrats […]

Neue EU-Sanktionen gegen den Iran müssen zu einer umfassenderen Abrechnung der Menschenrechte führen

NWRI- Am vergangenen Montag verhängte die Europäische Union Sanktionen über acht Mitarbeiter des geheimdienstlichen Apparates des iranischen Regimes – darunter den Kommandeur des Corps der Islamischen Revolutionsgarden (IRGC). In den Erläuterungen dieser Sanktionen heißt es: Hossein Salami „ist für ernsthafte Menschen-rechtsverletzungen verantwortlich“ – und dies mit Rücksicht auf seine Teilnahme an den Sitzungen, die im November 2019 zu dem Einsatz tödlicher Gewalttätigkeit gegen den Protest führte, der das ganze Land überzog. Frau Maryam Rajavi, die […]

Alle Neuigkeiten anzeigen

Terrorismus

Online Konferenz zum Iran mit Mitgliedern des frnzösischen Parlaments

Mitglieder des französischen Parlaments diskutieren die iranische Situation mit der Präsidentin des Iranischen Widerstands in einer Online Konferenz Heute, am Donnerstag, dem 15. April, wurde vom Parlamentarischen Komitee für einen demokratischen Iran (CPID) eine Online Konferenz unter der Überschrift „Aussichten für den Iran, eine korrekte Politik“ abgehalten. Michèle de Vaucouleurs, Mitglied des französischen Parlaments für die Partei Mouvement Democratique und Präsidentin des CPID, begrüßte die Teilnehmer und Maryam Rajavi, die gewählte Präsidentin des Nationalen Widerstandsrats […]

Mehr als 300 in den USA lebende Iraner fordern in einem Brief zur Unterstützung des iranischen Volkes auf und lehnen Erleichterungen für das Regime ab

NWRI- Am vergangenen Mittwoch wurde an Joe Biden, den Präsidenten der Vereinigten Staaten, ein Brief abgesandt, der die Unterschriften von mehr als 300 in Amerika lebenden Iranern trägt – Akademikern, in verschiedenen Berufen Tätigen und Geschäftsleuten. In dem Brief wird die Entscheidung des Weißen Hauses begrüßt, Erleichterungen der über das iranische Regime verhängten Sanktionen davon abhängig zu machen, daß es ohne Einschränkung zu der Befolgung des Nuklearabkommens von 2015 zurückkehrt; doch der Brief fordert die […]

Irans Lobbys und ihre Einflusskampagne in den USA und in Europa

NWRI- Es ist schon mehr als zwei Monate her, daß gegen Kaveh Loftolah Afrasiabi rechtliche Maßnahmen ergriffen wurden, einen Politologen in Massachusetts, der sich mehr als zehn Jahre lang gegenüber Abgeordneten und Medien als unabhängiger Analytiker der iranischen Verhältnisse ausgab, bevor er den Verdacht des Verstoßes gegen das „Gesetz zur Registrierung ausländischer Vermögen“ auf sich zog. Auch wenn er jetzt mit der Möglichkeit einer substantiellen Haftstrafe und auch der von Geldbußen rechnen muß, repräsentiert sein […]

Alle Neuigkeiten anzeigen

Fundamentalismus

EU weitet Sanktionen gegen Teheraner Regime aus

Menschenrechtsarbeit hat Erfolg: Die Europäische Union verhängt Strafmaßnahmen gegen acht Regime-Funktionäre und drei iranische Gefängnisse, die maßgeblich an der blutigen Niederschlagung der Bürgerproteste im November 2019 beteiligt waren. Dazu gehört der Oberkommandeur der iranischen Revolutionsgarden, dem die EU den Einsatz von tödlicher Gewalt gegen unbewaffnete Demonstranten und andere Zivilisten vorwirft. Die Europäische Union hat ihre Iran-Sanktionen wegen Verletzung der Menschenrechte erweitert. Aufgrund der gewaltsamen Niederschlagung der landesweiten Bürgerproteste im November 2019 wurden acht Funktionäre des […]

Online Konferenz zum Iran mit Mitgliedern des frnzösischen Parlaments

Mitglieder des französischen Parlaments diskutieren die iranische Situation mit der Präsidentin des Iranischen Widerstands in einer Online Konferenz Heute, am Donnerstag, dem 15. April, wurde vom Parlamentarischen Komitee für einen demokratischen Iran (CPID) eine Online Konferenz unter der Überschrift „Aussichten für den Iran, eine korrekte Politik“ abgehalten. Michèle de Vaucouleurs, Mitglied des französischen Parlaments für die Partei Mouvement Democratique und Präsidentin des CPID, begrüßte die Teilnehmer und Maryam Rajavi, die gewählte Präsidentin des Nationalen Widerstandsrats […]

Neue EU-Sanktionen gegen den Iran müssen zu einer umfassenderen Abrechnung der Menschenrechte führen

NWRI- Am vergangenen Montag verhängte die Europäische Union Sanktionen über acht Mitarbeiter des geheimdienstlichen Apparates des iranischen Regimes – darunter den Kommandeur des Corps der Islamischen Revolutionsgarden (IRGC). In den Erläuterungen dieser Sanktionen heißt es: Hossein Salami „ist für ernsthafte Menschen-rechtsverletzungen verantwortlich“ – und dies mit Rücksicht auf seine Teilnahme an den Sitzungen, die im November 2019 zu dem Einsatz tödlicher Gewalttätigkeit gegen den Protest führte, der das ganze Land überzog. Frau Maryam Rajavi, die […]

Alle Neuigkeiten anzeigen

Intern

Iran: Mehr als 246.400 Tote durch den Coronavirus

 Alireza Zali, der Leiter der Nationalen Taskforce zur Bekämpfung des Coronavirus (NCCT): 48% aller Covid – 19 Todesfälle kommen aus der Provinz Teheran. Wir haben in Teheran 5.215 Covid – 19 Patienten, 1.172 von ihnen sind auf der Intensivstation (Nachrichtenagentur Mehr, 8. April 2021). • Direktor der wissenschaftlichen Vereinigung der Epidemiologien im Iran: Aufgrund der schlechten Situation im Iran ist der Ausbruch einer fünften und sechsten und weiteren Coronawellen im Land unvermeidlich. (Zeitung Shahrvand, 8. […]

Iran: Politische Gefangene mit “Verbannung” bestraft

Die Menschenrechtsaktivistin Sepideh Gholian wurde zwangsweise vom Teheraner Evin-Gefängnis in die Haftanstalt der Provinzstadt Bushehr verlegt – eine Repressalie, um ihre Kontakte zu anderen politischen Gefangenen und Familienangehörigen abzuschneiden. Seit Anfang 2021 werden immer mehr politische Gefangene, vor allem Frauen aus dem Teheraner Evin-Gefängnis, mit der „Verbannung“ in Haftanstalten weit abgelegener Provinzen bestraft. Diese Repressalie hat den Zweck, die Gefangenen voneinander zu isolieren. Die Kontakte zu ihren Familienangehörigen oder Rechtsbeiständen sollen noch weiter erschwert werden. […]

Frohe Ostern

Wir wünschen Ihnen allen ein frohes, segenreiches und erholsames Osterfes

Alle Neuigkeiten anzeigen

Atomprogramm

Iran: Die Mullahpropaganda und seine Werke für das „tägliche Lasttier“

Von Ali Safavi Diese Woche finden informelle Verhandlungen in Wien stand, welche das iranische Regime dazu bewegen sollen, sich an den Atomdeal zu halten. Die Delegation aus Teheran versucht hierbei verzweifelt, ein Bild der Stärke zu vermitteln, um Konzessionen zu ergattern. Die Realität ist, dass eine Serie von landesweiten Aufständen zu einem demokratischen Wandel aufgerufen hat und dass die Wirtschaft in Trümmern liegt, in der Millionen Menschen in Armut leben und das eine unkontrollierbare Pandemie […]

Erklärung des Vorsitzenden des Ausschusses für auswärtige Angelegenheiten des NWRI

Als Reaktion auf die heutigen Gespräche über das Atomprogramm des iranischen Regimes in Wien erklärte Mohammad Mohaddessin, der Vorsitzende des Ausschusses für Auswärtige Angelegenheiten des Nationalen Widerstandsrats Iran (NWRI), Folgendes: Der Iranische Widerstand begrüßt alle Bemühungen, das Mullah Regime daran zu hindern, zu einer Atombombe zu gelangen. Das Atomprogramm des Regimes gereicht dem iranischen Volk zum Schaden. Atomwaffen zu beschaffen oder zu ihnen zu gelangen ist ein lebenswichtiger Pfeiler der Überlebensstrategie des iranischen Regimes. Das […]

Außenpolitische Experten fordern eine stärkere US-Politik, während der Iran in ein neues Jahr eintritt

NWRI- Am vergangenen Mittwoch veranstaltete das Vertretungsbüro des Nationalen Widerstandsrates des Iran (NWRI) in den USA eine Konferenz online – die sozial distanzierte Alternative der jährlichen Versammlung amerikanischer Freunde und engagierter iranischer Exulanten. Die Online-Konferenz galt der Feier des iranischen Neujahrsfestes Nowruz, das am Sonnabend gefeiert wurde und nach dem iranischen Kalender den Beginn des Jahres 1400 bezeichnet. Profilierte Teilnehmer wandten sich an das virtuelle Auditorium von engagierten Iranern und Freunden des NWRI, die in […]

Alle Neuigkeiten anzeigen

Widerstand

Online Konferenz zum Iran mit Mitgliedern des frnzösischen Parlaments

Mitglieder des französischen Parlaments diskutieren die iranische Situation mit der Präsidentin des Iranischen Widerstands in einer Online Konferenz Heute, am Donnerstag, dem 15. April, wurde vom Parlamentarischen Komitee für einen demokratischen Iran (CPID) eine Online Konferenz unter der Überschrift „Aussichten für den Iran, eine korrekte Politik“ abgehalten. Michèle de Vaucouleurs, Mitglied des französischen Parlaments für die Partei Mouvement Democratique und Präsidentin des CPID, begrüßte die Teilnehmer und Maryam Rajavi, die gewählte Präsidentin des Nationalen Widerstandsrats […]

Neue EU-Sanktionen gegen den Iran müssen zu einer umfassenderen Abrechnung der Menschenrechte führen

NWRI- Am vergangenen Montag verhängte die Europäische Union Sanktionen über acht Mitarbeiter des geheimdienstlichen Apparates des iranischen Regimes – darunter den Kommandeur des Corps der Islamischen Revolutionsgarden (IRGC). In den Erläuterungen dieser Sanktionen heißt es: Hossein Salami „ist für ernsthafte Menschen-rechtsverletzungen verantwortlich“ – und dies mit Rücksicht auf seine Teilnahme an den Sitzungen, die im November 2019 zu dem Einsatz tödlicher Gewalttätigkeit gegen den Protest führte, der das ganze Land überzog. Frau Maryam Rajavi, die […]

Iran-Massaker von 1988- Der Westen muss die Straflosigkeit anfechten

NWRI- Amnesty International hat vor kurzem seinen neuesten Bericht veröffentlicht. Das Dokument lenkt die Aufmerksamkeit auf die Bedingungen in 149 Ländern, unter anderem auch auf die Verletzungen der Menschenrechte im Iran. „Die Behörden haben weiterhin Verbrechen gegen die Menschlichkeit begangen, indem sie systematisch das Schicksal und das Verbleiben von mehreren tausend politischen Dissidenten verheimlichen, die 1988 zwangsweise verschwanden und außergerichtlich im Verborgenen hingerichtet wurden. Massengräber, die ihre Überreste enthalten, wie angenommen wird, waren Gegenstand fortgesetzter […]

Alle Neuigkeiten anzeigen

Nahen Osten

Online Konferenz zum Iran mit Mitgliedern des frnzösischen Parlaments

Mitglieder des französischen Parlaments diskutieren die iranische Situation mit der Präsidentin des Iranischen Widerstands in einer Online Konferenz Heute, am Donnerstag, dem 15. April, wurde vom Parlamentarischen Komitee für einen demokratischen Iran (CPID) eine Online Konferenz unter der Überschrift „Aussichten für den Iran, eine korrekte Politik“ abgehalten. Michèle de Vaucouleurs, Mitglied des französischen Parlaments für die Partei Mouvement Democratique und Präsidentin des CPID, begrüßte die Teilnehmer und Maryam Rajavi, die gewählte Präsidentin des Nationalen Widerstandsrats […]

Außenpolitische Experten fordern eine stärkere US-Politik, während der Iran in ein neues Jahr eintritt

NWRI- Am vergangenen Mittwoch veranstaltete das Vertretungsbüro des Nationalen Widerstandsrates des Iran (NWRI) in den USA eine Konferenz online – die sozial distanzierte Alternative der jährlichen Versammlung amerikanischer Freunde und engagierter iranischer Exulanten. Die Online-Konferenz galt der Feier des iranischen Neujahrsfestes Nowruz, das am Sonnabend gefeiert wurde und nach dem iranischen Kalender den Beginn des Jahres 1400 bezeichnet. Profilierte Teilnehmer wandten sich an das virtuelle Auditorium von engagierten Iranern und Freunden des NWRI, die in […]

Die Rede von Frau Rajavi anläßlich des persischen Neujahrsfest Nowruz 1400

In ihrer Rede zu Nowruz sprach Frau Rajavi dem iranischen Volk ihre Glückwünsche aus und betonte: – Die Bereitschaft des iranischen Volkes, das Regime zu stürzen, ist über jeden Zweifel erhaben; die von den Mullahs vorgehabte Farce der Präsidentenwahl wird ihren entschiedenen Boycott erleben. – Der große Fortschritt des iranischen Jahres 1399 bestand darin, daß die tapfere Jugend des Iran sich beeilte, den Mujahedin-e Khalq (MEK/PMOI) beizutreten und das Netzwerk ihrer Freunde in den Städten […]

Alle Neuigkeiten anzeigen

Wirtschaft

Die Wirtschaft des Iran ist im freien Fall

NWRI- Während der Oberste Führer des Regimes Ali Khamenei das persische neue Jahr 1400 als Jahr der „Produktion, Unterstützung und Beseitigung von Barrieren“ bezeichnete, ist die Wirtschaft des Iran im freien Fall wegen der institutionalisierten Korruption des Regimes. „Derzeit haben iranische Familien mehr als 30 % an Inflationsrate auszuhalten. Ökonomen sagen zwar eine positive Tendenz im Iran voraus, aber sie glauben auch, dass die Inflationsrate 30 % oder sogar mehr betragen wird“, schrieben die staatlichen […]

Iran-China-Deal: Mullahs schändliches Abkommen, ihr Regime an der Macht zu halten

NWRI- Mit einem schandbaren Abkommen hat das Mullah-Regime die natürlichen Ressourcen und das nationale Vermögen des Iran an China verhökert. Dieser sog. „strategische und umfassende Plan“ wurde im Jahre 2013 während einer Zusammenkunft des chinesischen Präsidenten mit Ali Khamenei, dem Höchsten Führer, fertig- gestellt. Es fragt sich, warum das Regime ein derartiges Abkommen unterzeichnete, wenn selbst seine Funktionäre es als eine Schande bezeichnen. Khamenei und sein Regime weigern sich, Einzelheiten dieses Abkommens zu veröffentlichen. Am […]

NWRI: Das religiöse Regime versteigert das Vermögen und die Ressourcen des Volkes

In einem Abkommen mit China, das 25 Jahre lang gelten soll, hat das anti-iranische Mullah-Regime die Ressourcen und Vermögen des iranischen Volkes versteigert, um die schändliche Herrschaft der Velayat-e Faqih zu erhalten. Das religiöse Regime hat von einer Veröffentlichung des vollständigen Textes des Dokuments abgesehen und verhindert das Durchsickern von Einzelheiten. Um seine Position bei möglichen Verhandlungen über das JCPOA zu behaupten und der neuen Regierung der USA weitere Zugeständnisse zu entlocken, versucht es, diese […]

Alle Neuigkeiten anzeigen

Presseerklärung

Online Konferenz zum Iran mit Mitgliedern des frnzösischen Parlaments

Mitglieder des französischen Parlaments diskutieren die iranische Situation mit der Präsidentin des Iranischen Widerstands in einer Online Konferenz Heute, am Donnerstag, dem 15. April, wurde vom Parlamentarischen Komitee für einen demokratischen Iran (CPID) eine Online Konferenz unter der Überschrift „Aussichten für den Iran, eine korrekte Politik“ abgehalten. Michèle de Vaucouleurs, Mitglied des französischen Parlaments für die Partei Mouvement Democratique und Präsidentin des CPID, begrüßte die Teilnehmer und Maryam Rajavi, die gewählte Präsidentin des Nationalen Widerstandsrats […]

Amnesty International Report 2020/21: Schwerste Menschenrechtsverletzungen im Iran

Amnesty International zieht im Jahresbericht für 2020 eine schockierende Bilanz der Menschenrechtslage im Iran: “Die Todesstrafe wurde zunehmend als Instrument der politischen Unterdrückung von Demonstrierenden, Andersdenkenden und Angehörigen von Minderheiten eingesetzt.” Der Jahresbericht von Amnesty International für 2020 prangert schwerste Menschenrechtsverletzungen des Teheraner Regimes an. In dem am 7. April veröffentlichten Bericht (Berichtszeitraum: 1. Januar 2020 bis 31. Dezember 2020) heißt es zur Lage im Iran u.a.: “Die Behörden unterdrückten 2020 weiterhin massiv die Rechte […]

Mehr als 300 in den USA lebende Iraner fordern in einem Brief zur Unterstützung des iranischen Volkes auf und lehnen Erleichterungen für das Regime ab

NWRI- Am vergangenen Mittwoch wurde an Joe Biden, den Präsidenten der Vereinigten Staaten, ein Brief abgesandt, der die Unterschriften von mehr als 300 in Amerika lebenden Iranern trägt – Akademikern, in verschiedenen Berufen Tätigen und Geschäftsleuten. In dem Brief wird die Entscheidung des Weißen Hauses begrüßt, Erleichterungen der über das iranische Regime verhängten Sanktionen davon abhängig zu machen, daß es ohne Einschränkung zu der Befolgung des Nuklearabkommens von 2015 zurückkehrt; doch der Brief fordert die […]

Alle Neuigkeiten anzeigen

Filme

Iran- Proteste: 21. bis 29. September

NWRI- Berichte aus dem Iran, die von den Volksmojahedin Iran (PMOI/MEK) übermittelt wurden, zeigen, dass es Proteste in allen Lebensbereichen im Iran gibt. Diese Proteste beinhalten die falsche Wirtschaftspolitik des Regimes und seine systematische Korruption, welche die Wirtschaft des Landes zerstört und das iranische Volk zusätzlich unter Druck setzt. Die wirtschaftlichen Nöte waren auch Auslöser der großen Iran – Proteste im November 2019, welche an den Fundamenten des Regimes rüttelten. Daher versetzen die fortgesetzten Proteste […]

Großkungebung für einen freien Iran Juli.2020

Großveranstaltug gegen Terror im Iran

Alle Neuigkeiten anzeigen