Wirtschaft

Die Hauptursache der Luftverschmutzung ist das im Lande produzierte Diesel

IRAN: Die Hauptursache der Luftverschmutzung ist das im Lande produzierte Diesel

Erstellt: 01. Januar 2016

NCRI – Das iranische Regime hat zugegeben, daß für die massive Luftverschmutzung, die in der letzten Zeit die größeren Städte des Iran belastete, hauptsächlich das im Lande produzierte Diesel verantwortlich ist.

„Die Hauptursache der Luftverschmutzung in den Großstädten des Iran ist das im Lande produzierte Diesel,“ sagte Mohammadreza Pir-Cheraghali, ein Energieexperte des iranischen Regimes, am Samstag gegenüber der staatlichen Nachrichtenagentur ISNA.„Die Ursache der Luftverschmutzung, die im Winter besonders massiv ist, liegt in dem schweren Kohlenwasserstoff, der in den Öl-Raffinerien und in der petrochemischen Industrie produziert wird und die Verbraucher als Diesel erreicht,“ sagte er.Zwei wichtige Spiele der Fußball-Liga mußten am Sonntag verschoben werden – so die staatlichen Medien -, weil die Luftverschmutzung in der Hauptstadt den Grenzwert um das doppelte übertraf. Schon vorher sah sich in dieser Woche das Regime gezwungen, in und außerhalb der Hauptstadt Schulen für drei Tage zu schließen – in diesem Gebiet leben etwa 14 Millionen Menschen.Der Index der Luftverschmutzung lag am Sonntag in Teheran bei einem Wert von 132 – so ein Politiker des Regimes gegenüber dem staatlichen Fernsehen -, erheblich höher als die WHO empfiehlt: zwischen Null und 50.