FundamentalismusTerrorismusWirtschaft

SWIFT- Iran- Iran: Abtrennung vom System

NWRI- Es gibt Berichte über interne Streitigkeiten in der Trump Administration bezüglich der US Sanktionen, die nun aktiv sind. Europäische Anführer versuchen die USA davon zu überzeugen, dass der Iran weiter auf dem internationalen Markt präsent bleibt. Mehrere Vertreter im Finanzministerium zögern scheinbar, den gesamten Weg des maximalen wirtschaftlichen Druck auf den Iran mitgehen zu wollen. Es könnte auch sein, dass europäische Vertreter ihnen gesagt haben, dass der Iran ans SWIFT System angeschlossen bleiben muss.

Das SWIFT System (Society for Worldwide Interbank Financial Telecommunication) gilt als Rückrat des internationalen Finanzwesens. Es wurde in den 70er Jahren gegründet und ist als sicheres Übertragungssystem wichtig, damit Banken untereinander Geldströme transferieren können. SWIFT ist ein zentraler Pfeiler im internationalen Finanzsystem und ohne SWIFT könnten die Banken nicht so günstig und schnell miteinander kommunizieren.

Obwohl unklar war, wie SWIFT und die Sanktionen miteinander verbunden werden, gab die Trump Administration Anfang der Woche bekannt, dass eine Reihe von iranischen Banken nun keinen Zugang mehr zu dem System haben.

Die Auswirkungen dieses Schrittes sind immens, weil die Banken nun nur noch sehr kompliziert mit ausländischen Unternehmen agieren können. Kaum ein Unternehmen ist bereit, dieses Risiko auf sich zu nehmen, weil man dann in das Fadenkreuz der US Sanktionen kommt, nur weil man Geschäfte mit dem Iran macht.

Das SWIFT System ist das einzige internationale Netzwerk, welches Banken den Transfer von Informationen erlaubt. Mehrere Personen haben versucht, ähnliche Systeme als Alternative von SWIFT zu gründen, doch keines von ihnen wurde bisher akzeptiert.

Trump will den Druck auf das iranische Regime maximieren und er will vor allem seine Finanzierungsgrundlage stoppen, damit es keine Söldnergruppen und Terrorvereinigungen in der Region mehr unterstützen kann.

Sein Vorgänger Barack Obama verfolgte eine Beschwichtigungspolitik gegenüber dem Iran. Obama versprach sich davon, dass das iranische Regime mit der Zeit moderater würde, aber das Gegenteil war der Fall. Das Regime wurde aggressiver denn je, weil es wusste, dass Obama keine Reaktion zeigen würde.

Trump hingegen geht davon aus, dass die entgegengesetzte Strategie mehr Erfolg verspricht und man muss zugestehen, dass sie bisher mehr Erfolg hat. Er darf nicht zulassen, dass das Finanzministerium seine Strategie untergräbt, denn es gibt keinen Zweifel daran, dass das Ausschließen der iranischen Banken vom SWIFT System eine große Auswirkung haben wird.

Das iranische Regime hat in der ganzen Region über viele Jahre hinweg für Tod und Verderben gesorgt. Doch sein erstes Opfer ist und war das iranische Volk. Das Volk muss seit Jahrzehnten mit seiner Korruption, seinem Missmanagement und seiner Unterdrückung leben und das Volk weis sehr genau, dass dieses Regime niemals moderat werden wird.

Der internationale Druck – vor allem von den USA und seinen Verbündeten im Mittleren Osten -– wird in Zusammenarbeit mit dem inneren Druck durch das iranische Volk zu einem positiven Wandel führen, nicht nur für die Iraner, sondern für Millionen andere Menschen auch.