ExpertenTerrorismus

Twitter sperrt Konten der Nachrichtenagenturen des iranischen Regimes

NWRI-

Twitter hat mehrere Nachrichtenkonten aufgelöst, die zum iranischen Regime gehören, weil sie die Verhaltensregeln nicht eingehalten hätten. Zu den gesperrten Konten in Farsi gehörten das der offiziellen Nachrichtenagentur IRNA, der Nachrichtenagentur Mehr, die mit dem Ministerium für Nachrichtendienste und Sicherheit (MOIS) verbunden ist, das des staatlichen Clubs für junge Journalisten (YJC) und das des staatlichen Senders IRIB.

Die betroffenen Agenturen spekulierten, dass die Auflösungen mit ihrer Berichterstattung über die Spannungen in der Region in Zusammenhang stünden.Eine Quelle bei Twitter bestätigte gegenüber verschiedenen Nachrichtensendern, darunter BBC, dass die Konten aufgelöst worden seien wegen der koordinierten und gezielten Drangsalierung von Menschen im Iran, die dem Bahai Glauben anhängen.

Zwar ist Twitter im Iran für die allgemeine Öffentlichkeit gesperrt, Spitzenvertreter des iranischen Regimes benutzen aber die Plattform, um für die fundamentalistische Agenda des Regimes zu werben und Desinformation über die demokratische Opposition, die Organisation der Volksmudschahedin des Iran (Mujahedin-e Khalq, PMOI oder MEK), zu verbreiten.Im Mai 2019 gab es eine Erklärung seitens Twitter, wonach es ein Netz von 2800 unauthentischen Konten beseitigt habe mit Ursprung im Iran, die sich als bestimmte politische Kandidaten und Journalisten ausgegeben hätten. Die Löschungen der Konten waren die Folge von Nachforschungen der Firma für Sicherheit im Internet FireEye.Seinerzeit hatte FireEye erklärt, dass ein Netz von Konten in sozialen Medien benutzt wurde, um fiktive Botschaften von amerikanischen Persönlichkeiten zur Unterstützung des iranischen Regimes und gegen US Präsident Donald Trump bei den Kongresswahlen 2018 auszustreuen.

Im Juni 2019 sagte Twitter aus, dass es Tausende von Konten gelöscht habe, die mit koordinierten, staatlich unterstützten Aktivitäten in Zusammenhang stünden und die vom iranischen Regime waren, wie man überzeugt war. Die Inhalte wurden in der öffentliche Datenbank archiviert, die im vergangenen Jahr angelegt worden war.Bei der neuesten Löschung von Informationen gab das Unternehmen an, dass seiner Meinung nach 4779 Konten mit dem Regime im Iran in Verbindung stehen oder von ihm unterstützt wurden.Twitter Inc. veröffentlichte im vergangenen Oktober zum ersten Mal ein Datenarchiv, das mit bekannten staatlichen Informationsoperationen im Zusammenhang stand, um mehr Transparenz der Informationen herzustellen und Manipulationen auf seiner Plattform entgegenzuwirken.

„Tausende Forscher in der ganzen Welt haben Datensätze heruntergeladen, die mehr als 30 Millionen Twitter-Botschaften enthalten und mehr als ein Terabyte an Medieninhalten. Dabei haben sie unser Archiv benutzt, um eigene Forschungen durchzuführen und ihre Einsichten und unabhängigen Analysen mit der Welt zu teilen“, so Twitter in einem Blogeintrag vom 13. Juni 2019.Viele der Konten, die von Twitter beseitigt wurden, waren sehr stark an einer Desinformationskampagne beteiligt, die sich gegen die wichtigste demokratische Oppositionsgruppe der Organisation der Volksmudschahedin des Iran (PMOI or Mujahedeen-e Khalq, MEK) und die Führerin der iranischen Opposition Maryam Rajavi richtete.