FundamentalismusInternMenschenrechtePresseerklärungWiderstand

Über 77 000 Todesfälle der Coronaepidemie im Iran

Die Zahl der Todesfälle (am 26. Juli 2020, 18 Uhr mitteleuropäischer Zeit)

Die Organisation der Volksmojahedin des Iran (PMOI / MEK) hat heute nachmittag, am 26. Juli 2020, bekannt gegeben, daß das Coronavirus in 347 Städten des Iran mehr als 77 000 Menschen des Leben gekostet hat. Der Todeszoll in verschiedenen Provinzen:
19050 in Teheran, 5755 in Khorasan Razavi, 5585 in Khuzestan, 3495 in Mazandaran, 2425 in Alborz, 1930 in Fars, 1110 in Kerman, 940 in Hormozgan und 835 in Bushehr. Hinzu kommen Berichte aus anderen Provinzen.