Die Vereinten Nationen müssen die großen Verbrechen des Iran untersuchen

Der ehemalige Botschafter der Vereinigten Staaten beim Menschen-rechtsausschuß der Vereinten Nationen, Ken Blackwell, verurteilte am Mittwoch in der Website „Townhall“ das Schweigen der interna-tionalen Gemeinschaft zu dem 1988 an 30 000 politischen gefangenen begangenen Massaker. Er unterstrich, das Schweigen der Weltgemeinschaft ermutige das Mullah-Regime bis heute, seine Menschenrechtsverletzungen fortzusetzen. „Das, was 1988 geschah, ist,“ so schrieb er, „nicht einfach nur ein Überbleibsel des vorigen Jahrhunderts. Sondern tragischerweise wirkt es sich auf die gegenwärtige Lage im […]

Iran: Mehr als 108 800 Todesfälle durch das Coronavirus

ZAHL DER TODESFÄLLE (am 24. September 2020, 18 Uhr mittel-europäischer Sommerzeit) Die Organisation der Volksmojahedin des Iran (PMOI/MEK) hat heute nachmittag, am 24. September 2020, bekanntgegeben, daß das Coronavirus in 440 Städten des Iran mehr als 108 800 Menschen das Leben gekostet hat. Zu dem Todeszoll in verschiedenen Provinzen gehören: 26046 in Teheran, 8022 in Khorasan Razavi, 5299 in Isfahan, 3413 in Ost-Azerbaijan, 32383 in Sistan und Baluchistan, 3111 in Golestan, 3047 in Alborz, 2856 […]

Über 250 europäische und arabische Abgeordnete unterstützen UN-Sanktionen gegen das iranische Regime

Am Dienstag gab das „Britische Komitee für die Freiheit im Iran (BCFIF)“ in einer Presseerklärung bekannt, es träten mehr als 250 Abgeordnete aus europäischen und arabischen Ländern dafür ein, daß die Vereinten Nationen die Sanktionen, die sie während illegaler Tätigkeit und des Versuchs, Atomwaffen zu erwerben, über den Iran verhängt hatten, wiederherstellen. Außerdem setzen sich die Unterzeichner dieser Erklärung für die Ächtung der Revolutionsgarden des Regimes (des IRGC) und die Überstützung des iranischen Volkes und […]

Die Politik gegenüber dem Iran: Die Notwendigkeit das Regime zu sanktionieren und zur Rechenschaft zu ziehen

Transatlantische Gipfelkonferenz Maryam Rajavi: Menschenrechte für das ganze iranische Volk, umfassende Sanktionen über die religiöse Diktatur und Anerkennung des iranischen Widerstandes und seines Kampfes um die Freiheit Maryam Rajavi: Das Massaker von 1988 und die Morde von November 2019 müssen vor den Sicherheitsrat der Vereinten Nationen gebracht werden. Die Zeit ist gekommen, die Straflosigkeit von Khamenei und den Funktionären seines Regimes aufzuheben. Sie müssen vor Gericht gestellt werden. Kurz vor der jährlichen Sitzungsperiode der Vollversammlung […]

Bundesregierung und EU verurteilen Hinrichtung im Iran auf das Schärfste

Die Weltgemeinschaft reagiert mit Abscheu und Protest auf die Vollstreckung der Todesstrafe gegen den Iraner Navid Afkari. Der 27-jährige Sportler war am 12. September hingerichtet worden, weil er an Demonstrationen gegen das Regime im Iran teilgenommen hatte. Exiliraner protestieren in Berlin gegen die Hinrichtung von Navid Afkari. „Die Todesstrafe ist eine grausame und unmenschliche Form der Bestrafung, die wir unter allen Umständen ablehnen.“ In einer Pressemitteilung des Auswärtigen Amtes vom 14. September heißt es dazu: […]

Iran: Mehr als 100.000 Tote durch den Coronavirus in 427 Städten

Maryam Rajavi: Diese Tragödie ist des Resultat der Politik von Khamenei und Rouhani. Sie wird durch das erneute Öffnen der Schulen noch größer werden Die Volksmojahedin Iran (PMOI/MEK) gaben am 7. September 2020 bekannt, dass in 427 Städten im Iran 100.000 Menschen am Coronavirus verstorben sind. Es gab die höchsten Opferzahlen in Teheran 24,345, Khorasan Razavi 7,164, Mazandaran 4,854, Isfahan 4,574, Lorestan 4,402, Semnan 1,307, Yazd 1,249, Qazvin 874 und Ilam 852. Die Öffentlichkeit ist […]

Internationale Online-Konferenz und die im Iran verbreitete Unterstützung der MEK und des Regimewandels

NWRI- Am Samstag, den 5. September bekundeten Vertreter von mehr als 300 iranischen Gemeinden aus aller Welt ihre Unterstützung der Aufstände des iranischen Volks, deren Ziel in dem Sturz des Mullah-Regimes besteht; sie bekannten sich außerdem während einer Online-Konferenz zu ihrer Unterstützung der wichtigsten Oppositionsgruppe, der Organisation der Volksmojahedin des Iran (PMOI/MEK) und ihrer Widerstandseinheiten. Die an der Konferenz Teilnehmenden gehörten drei Generationen der Iraner an; sie forderten die sofortige Intervention internationaler Organisationen zur Befreiung […]

Amnesty: schwerste Folter und schockierende Menschenrechtsverletzungen im Iran

Ein neuer Amnesty-Bericht dokumentiert die Folterung von Menschen, die im Iran im Zusammenhang mit den landesweiten Protesten im November 2019 festgenommen wurden. In den Gefängnissen des Teheraner Regimes wird nicht vor sexualisierter Gewalt, Scheinhinrichtungen, Verschwindenlassen und Todesurteilen zurückgeschreckt. Amnesty fordert die internationale Gemeinschaft auf, eine UN-Untersuchungskommission einzurichten, um die schweren Menschenrechtsverletzungen zu untersuchen. In einer Pressemitteilung von Amnesty International vom 2. September heißt es dazu: Im Iran haben Polizei, Geheimdienst, andere Sicherheitskräfte und Gefängnisbedienstete in […]

Reporter ohne Grenzen fordert Untersuchung der Lage in iranischen Gefängnissen

Nach Enthüllungen, dass die Anzahl der Corona-Toten von staatlichen Stellen im Iran vertuscht wird, nimmt die Sorge zu, dass politische Gefangene, darunter Journalisten, dem Coronavirus schutzlos ausgeliefert sind. Die Organisation Reporter ohne Grenzen (RSF), die sich weltweit für Informationsfreiheit einsetzt, hat den UN-Sonderbeauftragten für die Menschenrechtslage im Iran aufgerufen, die iranischen Gefängnisse schnellstmöglich zu besuchen, da die Sorge zunehme, dass politische Gefangene, darunter Journalisten, dem Coronavirus schutzlos ausgeliefert seien. In einer Pressemitteilung von RSF vom […]

Iran: Botschaft von Massoud Rajavi

Außer den für das Attentat an meinem Bruder Kazem Verantwortlichen müssen alle, die die Verbrechen des herrschenden religiösen Faschismus im Iran und im Ausland im Auftrag gegeben bzw. ausgeführt haben, mit Sanktionen belegt und bestraft werden. Dazu gehören jene, die für das in Wien auf Ghassemblou, in Paris auf Bakhtiar und Boroumand, in Bonn auf Fereydoun Farokhzad, in Istanbul auf Akbar Ghorbani, in Berlin auf Sharafkandi, in Rom auf Naghdi, in Istanbul auf Zahra Rajabi […]

Aufruf zur Untersuchung des Verbrechens gegen die Menschlichkeit im Iran

NWRI- Überlebende des Massakers von 1988, Politiker und Rechtsexperten rufen die UN zur Untersuchung des Verbrechens gegen die Menschlichkeit auf Überlebende des Massakers von 1988 an politischen Gefangenen, Politiker und internationale Rechtsexperten riefen am Sonntag in einer virtuellen Konferenz zusammen mit Menschenrechtsvertretern die Vereinten Nationen und ihre Mitgliedsstaaten auf, eine unabhängige Untersuchung über das Massaker zu beginnen. Nach einer Fatwa der damaligen oberstes Führers des iranischen Regimes, Ruhollah Chomeini, wurden Mitte Juli 1988 „Todeskomitees“ gegründet, […]

Coronavirus- Iran: Mehr als 93 400 Tote

Die Organisation der Volksmojahedin des Iran (PMOI/MEK) hat heute nachmittag, am 23. August 2020, bekanntgegeben, daß das Coronavirus in 403 Städten des Iran mehr als 93 400 Menschen das Leben gekostet hat. Der Todeszoll in verschiedenen Provinzen: 22725 in Teheran, 6666 in Khorasan Razavi, 6339 in Khuzestan, 4495 in Qom, 4151 in Isfahan, 3932 in Lorestan, 2735 in Alborz, 2628 in Fars, 2222 in Kermanshah, 1254 in Hormozgan, 1181 in Markazi (Zentral), 1129 in Yazd, […]