Terrorismus

Der Iran hat eine Raketenfabrikation für die libanesische Hisbollah vorbereitet

NWRI – Nach der Zerstörung der Fabrik des Iran für die Herstellung von Raketen im Sudan im Jahr 2012 durch israelische Flugzeuge, ist Teheran dazu übergegangen, eine neue solche Fabrik im Libanon zu errichten.

Wie gemeldet wird, hat ein Befehlshaber der Revolutionsgarden zahlreiche Waffenfabriken in verschiedenen Teilen des Libanon hochziehen lassen und vor drei Monaten die Kontrolle an die Hisbollah übergeben. Dies ist einem Bericht in der Tageszeitung al-Jarida zu entnehmen.
Diese Fabriken können verschiedene Typen von Raketen mit Reichweiten von über 500 km bauen. Dazu gehören Boden-Boden-, Boden-Meer-Geschosse und Torpedos, die dazu geeignet sind, aus leichten Booten und aus solchen zum Schnellangriff abgefeuert zu werden. Bewaffnete Drohnen, Panzerabwehrraketen und bewaffnete Schnellboote werden auch in diesen Fabriken hergestellt.
Die Waffen, die in diesen Fabriken hergestellt werden, wurden erfolgreich in Syrien getestet, fügte der IRGC Befehlshaber hinzu. Die Fabriken wurden Schritt für Schritt an die Hisbollah übergeben.
Panzerabwehrwaffen, die in diesen Fabriken hergestellt worden sind, wurden immer wieder in Syrien getestet.
Gewehre, Kanonen, Luftabwehr-Artillerie, Mörser-Kanonen, mehrere Typen von Raketen und Patronen, besonders Abwehrgeschosse sind andere Waffen, die von Waffenexperten in der Hisbollah in diesen Fabriken zusammengebaut und getestet werden.
Diese Anlagen, die über das ganze Land verstreut an unbekannten Stellen liegen, sind jeweils 50 Meter unter dem Boden angelegt worden und sind geschützt durch zahlreiche Lagen von bewehrtem Zement, um israelische Kampfjets daran zu hindern, sie zu zerstören, so heißt es in den Quellen.
Jede Fabrik produziert einen besonderen Teil der Raketen und der Bewaffnung und diese werden in einer anderen unbekannten Anlage zusammengebaut.
Der betreffende Befehlshaber im IRGC wurde, wie berichtet wird, in der Teheraner Imam Hossein Universität (die mit dem IRGC verbunden ist) ausgebildet. Diese Einrichtung hat die Aufgabe, Hunderte von auswärtigen, insbesondere libanesischen Elementen zu trainieren. Bis heute haben Hunderte von Experten in dieser Einrichtung ihre Ausbildung erhalten.
In der vergangenen Woche hat der iranische Verteidigungsminister Hossein Dehghan bekannt gegeben, dass die libanesische Hisbollah jetzt in der Lage ist, Raketen herzustellen, die ganz Israel erreichen können. Zuvor hat er die Notwendigkeit, „Israel auszulöschen“, betont.