FundamentalismusInternMenschenrechtePresseerklärungWiderstand

Iran: Botschaft von Massoud Rajavi

Außer den für das Attentat an meinem Bruder Kazem Verantwortlichen müssen alle, die die Verbrechen des herrschenden religiösen Faschismus im Iran und im Ausland im Auftrag gegeben bzw. ausgeführt haben, mit Sanktionen belegt und bestraft werden.

Dazu gehören jene, die für das

in Wien auf Ghassemblou,

in Paris auf Bakhtiar und Boroumand,

in Bonn auf Fereydoun Farokhzad,

in Istanbul auf Akbar Ghorbani,

in Berlin auf Sharafkandi,

in Rom auf Naghdi,

in Istanbul auf Zahra Rajabi und Ali Moradi,

in Karachi auf Mohammad Hassan Arbab

verübte Attentat sowie jene, die für Dutzende weiterer Attentate

verantwortlich waren.

Zu diesen Verbrechen kommen hunderte weitere Terror-Akte hinzu, die die den Iran beherrschende Theokratie am iranischen Widerstand, den Peshmargas und unseren kurdischen Brüdern auf irakischem Boden und im irakischen Kurdistan begangen haben.