ExpertenWiderstand

Maryam Rajavi fordert alle Iraner auf, sich dem landesweiten Streben nach Freiheit anzuschließen

Am Mittwoch, dem 3. Januar 2018 hat Frau Maryam Rajavi, die gewählte Präsidentin des Nationalen Widerstandsrats Iran, eine Video Botschaft an alle Iraner gesandt anlässlich der gegenwärtigen landesweiten Aufstände. Hier der volle Text der Botschaft:

Tausend Grüße an die, die in Doroud, Tuyserkan, Nurabad, Izeh, Shahinshahr, Ghadarijan, Homayounshahr und Jouyabad in Isfahan zu Märtyrern geworden sind!

Protestierende Mitbrüder und –schwestern!

Mutige Söhne und Töchter des Iran!

Ihr habt die Städte des Iran mit dem Licht des Kampfes für Freiheit und Gerechtigkeit erleuchtet.

Gut so! Ihr habt den Boden unter den Füßen des verrotteten Regimes der Mullahs ins Wanken gebracht.

Tausend Grüße an die, die in Doroud, Tuyserkan, Nurabad, Izeh, Shahinshahr, Ghadarijan, Homayounshahr und Jouyabad in Isfahan zu Märtyrern geworden sind!

Ihr habt die Nation näher an ihren 100jährigen Traum gebracht.

Ihr habt bewiesen, dass es möglich ist, den Iran vom Joch der religiösen Diktatur und Theokratie zu befreien.

Die Nationen des Vorderen Orients, von Syrien bis zum Irak und bis Afghanistan, die außerordentlich unter der Unterdrückung der Mullahs und ihrem theokratischen Regime gelitten haben, beten für euren Sieg.

Die Freiheitsliebenden der Welt setzen ihre Hoffnungen auf  euch und die Welt hört eure Stimme.

Die Regierungen und internationalen Organisationen sind eine nach der anderen hervorgetreten, um euch zu unterstützen und zu loben.

Die Märtyrer der Nation, darunter die Helden und Heldinnen der 80er, die politischen Gefangenen, die im Jahr 1988 umgebracht wurden, die Märtyrer von 2009 und die Märtyrer von Ashraf schauen auf euch.

Ihr seid die Kinder von Sattar Khan, Dr. Mohammad Mossadeg und Mohammad Hanifnejad.

Euer Aufstand wird alle Ehren des Iran wiederbeleben.

Heute suchen Khamenei und seine Kohorten dabei Zuflucht, euch zu bedrohen.

Damit trompeten sie ihre eigenen Verbrechen in die Welt.

Sie mobilisieren ihre militärischen Kräfte, um sie gegen die landesweiten Aufstände des iranischen Volkes einzusetzen.

Ihre sogenannten reformistischen und gemäßigten Ableger, die in keiner Weise damit aufgehört haben, dem religiösen Faschismus der Mullahs ihre Dienste zu leisten, haben jetzt ihre Masken abgenommen und haben zur Unterdrückung der freiheitsliebenden Menschen aufgerufen.

Sie greifen nach jedem Strohhalm, um den Zulauf der Menschen zu verhindern, die sich euren Reihen anschließen wollen.

Hinter diesen Drohungen aber dreht und windet sich das Regime in riesiger Angst.

Trotz seiner hohlen Show der Gewalt ist das Kleriker-Regime nur ein Papiertiger und es wird sich euren Aufständen nicht widersetzen können.

Denn ihr seid die entscheidende Macht.

Ihr seid zahllos und eure Reihen wachsen Tag für Tag.

Wenn ihr euch ernsthaft vereinigt und einander die Hände reicht, so wird eure feste Entschlossenheit jede Macht überwinden.

Die Mullahs glauben, sie können eure Erhebung eingrenzen und ihre Ausbreitung stoppen, indem sie Internetdienste und soziale Medien blockieren. Aber sie wissen nicht und können nicht verstehen, dass es euer gemeinsamer Schmerz und euer Leiden ist, das eure Herzen zusammenbindet und die Botschaft überallhin ausbreitet. Auf diese Weise stehen die Städte eine nach der anderen auf und erheben sich.

Ich rufe meine Landsleute auf, sich zu erheben und sich dem Sturm der Freiheitsliebenden im ganzen Land anzuschließen,

Meine lieben Landsleute in Belutschistan, Kurdistan, Aserbeidschan und Luristan.

Meine lieben Bakhtiari, Turkmenen und Ghashgaii,

sunnitische Mitbürger,

Mitbürger, die in Dörfern, Vorstädten und Elendsvierteln im ganzen Land leben.

Das ist euer Aufstand und er ist für euch.

Eure Kinder haben sich erhoben und die entscheidende Schlacht angetreten, um die dunkelste Seite der iranischen Geschichte umzublättern. Eilt ihnen zuhilfe!

Mitbürger, liebe Schwestern und Brüder,

überlasst die Protestierenden nicht sich selbst und die Armee der verarmten und ausgeplünderten Menschen. Lasst sie nicht allein in den Straßen. Jetzt ist die Zeit der Arbeiter, Bauern, der Basarhändler, der Regierungsangestellten, der Lehrer, der Ärzte, der Krankenschwestern, der Universitätsprofessoren und aller sozialen Sektoren, um sie zu unterstützen. Dies ist ein Aufstand, der den freiheitsliebenden, aber in Ketten liegenden Menschen im Iran gehört.

Lasst keine Gelegenheit verstreichen, die mutigen Frauen und Männer zu unterstützen und sich ihnen anzuschließen, die auf den Straßen kämpfen und Gefahren ausgesetzt sind.

Macht Sit-ins und Streiks überall, wo ihr das könnt, in den Fabriken und Büros und an jedem Arbeitsplatz, damit die Welt den allgemeinen Protest gegen die verabscheute Herrschaft der Mullahs sieht und die Stimme unserer Nation hört.

Wie Massoud Rajavi gesagt hat: „Der Iran und sein Volk in Ketten haben sich erhoben und die Dämmerung ist nahe“.

Seine Botschaften sind in diesen Tagen die besten und klarsten praktischen Leitlinien.

Der Aufstand, den ihr begonnen habt, ist ein Aufstand für Freiheit, Demokratie, Gleichheit und die Trennung von Religion und Staat;

Dies ist ein Aufstand für soziale Gerechtigkeit;

Und dies ist eine Bewegung, die weitergehen wird bis zum endgültigen Sieg.

Gott segne euch,

lang lebe die Freiheit.