ExpertenFundamentalismusInternMenschenrechte

Iran: Neuester Stand der Epidemie des Coronavirus – Mehr als 142 800 Todesfälle

Heute nachmittag – am Mittwoch, den 4. November 2020 – gab die Organisation der Volksmojahedin des Iran (PMOI/MEK) bekannt, daß das Coronavirus in 462 Städten des Iran mehr als 142 800 Menschen das Leben gekostet hat.

Zu dem Todeszoll in verschiedenen Städten gehören: 34 631 in Teheran, 10 777 in Khorasan Razavi, 8 438 in Khuzestan, 8 024 in Isfahan, 6 108 in Lorestan, 6 085 in Qom, 5 011 in Ost Azerbaijan, 4 278 in West Azerbaijan, 3 965 in Alborz, 3 768 in Fars, 3 308 in Kermanshah, 2 590 in Kurdistan, 2 344 in Nord-Khorasan, 2 336 in Yazd, 2 282 in Kerman, 2 207 in Markazi (Zentral), 2 202 in Semnan, 1 588 in Ardabil, 1 452 in Qazvin, 1 354 in Süd-Khorasan, 1 340 in Zanjan und 1 169 in Ilam. Berichte aus anderen Provinzen liegen vor.