Terrorismus

Teheranes Regime feuert weitere ballistische Rakete an Saudi – Arabien

Am Donnerstag wurde eine weitere Rakete aus dem Jemen von der Luftverteidigung von Saudi – Arabien nahe Khamis Mushait in der südwestlichen Provinz Assir abgefangen.

Der Raketenangriff ist der zweite Angriff in diesem Monat. Bereits am 4. November wurde eine Rakete nahe dem internationalen Flughafen King Khalid in Riad abgefangen.

Die arabische Liga hat am 19. November erklärt, dass seit Beginn des Konfliktes im Jemen 78 ballistische Raketen vom Jemen aus nach Saudi – Arabien abgefeuert wurden.

Die Medien der militanten Gruppe im Jemen berichtete, dass ihr Anführer Riad wegen der Blockade mehrfach mit Vergeltung gedroht hatte. „Wir bestätigten den Erfolg unserer Raketenentwicklung, welche nun militärische Ziel in Saudi – Arabien angreifen kann.“, hieß es im TV Kanal Al-Masira, der von den Huthis geführt wird.

Bereits zuvor hatte der Leiter der Milizen, Abdulmalik al-Houthi, vor „einer Fortsetzung der Blockade“ gegen den Jemen gewarnt. Kurz danach erfolgte am 4. November der Angriff durch die Rakete, die nahe des internationalen Flughafens in Riad abgefangen wurde.

Quelle: Al-Arabiya mit AFP