Korruption ist ein „integraler” Teil des Regimes im Iran

NWRI- Korruption im weiten Sinn ist ein so verbreitetes Problem im Iran, dass es eine Mammut-Aufgabe wäre, die Führung davon zu befreien. Es könnte in der Tat als eine durchaus unmögliche Aufgabe bezeichnet werden, einfach deshalb, weil diese strukturelle Korruption durch die Bank auf allen Ebenen Wurzeln geschlagen hat. Die Bevölkerung des Iran hat Korruption als einen der Gründe für die Misserfolge der Wirtschaft ausgemacht und Amtsträger haben versucht, sie jahrelang zu vertuschen. Es ist […]

Eskalation der Krise in der iranischen Führung

NWRI – Am Samstag abend hatte Rouhani, der Präsident des iranischen Regimes, ein Treffen mit mehreren Medienvertretern . Dort ging es um die Konflikte mit dem obersten Führer Khamenei. Er beschrieb seine Unterstützer als Verräter. Am 22. Mai hatte Khamenei entschieden abgelehnt, dass Rouhani die kontroverse Verfassung des Regimes überarbeiten lässt. Er nannte die Regierungsvertreter als „Verantwortlich für die Konsequenzen“. Darauf antwortete Rouhani: „Zu Beginn der Sanktionen traf ich mich mit dem obersten Führer und […]

Inflation im Iran steigt über 50 Prozent

NWRI- Die Zeit des iranischen Neujahrsfestes, das Ende März gefeiert wird, sollte für die Bevölkerung eigentlich eine glückliche Zeit sein, eine Zeit, wo sie dort in eine positive Zukunft mit mehr Wohlstand schauen. Zweifellos werden sie wieder mehr Wohlstand haben, aber die Noruz Feiern in diesem Jahr wurden überschattet von den vielen Überschwemmungen im ganzen Land. Die Menschen haben also zum einen mit den verheerenden Wirkungen des Hochwassers zu tun, zum anderen aber auch mit […]

Frohe Ostern

wir wünschen Ihnen allen ein frohes und erholsames Osterfest.

Iran- Zusammenstößen zwischen den Revolutionsgarden und Opfern der Flutkatastrophe

Menschliche und finanzielle Verluste in Lorestan und Inaktivität des Mullahregimes Laut Berichten vom 3. April 2019, die gegen Mitternacht aus dem Iran kamen, haben die kriminellen Revolutionsgarden mehrere Demonstranten aus dem überfluteten Dörfern Jalisi und Sagor auf der Straße zur Azadegan Ebene in Khuzestan angegriffen. Dabei wurde eine Reihe von Demonstranten verletzt. Einige der Verwundeten befinden sich in einem kritischen Zustand. Augenzeugen berichten, dass die Revolutionsgarden die Flutbarrieren zerstören wollten, welche die Bürger selbst gebaut […]

Iran: Flutkatastrophe in den nördlichen Regionen rund ums Kaspische Meer

              NWRI-Flutkatastrophe in den Provinzen Golestan, Nord Khorasan und Mazandaran (Nord-, Nordostiran) hat zu schweren Schäden geführt. Duzende Dörfer sind überflutet, Straßen blockiert und neun Bewohner wurden getötet. Viele Iraner – vor allem in der Provinz Golestan – trauern nun während des Nowruz (iranisches neues Jahr). Berichte zeigen, dass neben den neun bestätigten Todesopfern, zu denen auch Kinder zählen, eine weitere Person als vermisst gilt. Die Flut hat in […]

Iranische Akademiker verlassen wegen wirtschaftlicher Lage das Land

NWRI- Die im Ausland lebenden Akademiker haben keinen Anlass, wieder in den Iran zurück zu kehren, weil die wirtschaftlichen Bedingungen dort schlecht sind. Bis zu 40% aller Iraner mit Universitätsabschluß sind arbeitslos, was zu einem intellektuellen Ausbluten des Landes führt. Abu Mohammad Mortazavi, ein Kleriker im mittleren Rank, ist der Vertreter des obersten Führers in Fragen der Universitäten des Landes. Er sagte am 10. März gegenüber der offiziellen Nachrichtenagentur der Islamischen Republik (IRNA), dass die […]

Iran- Lebensmittelpreise in einem Jahr um 230% gestiegen

NWRI- Die Lebensmittelpreise sind im Vergleich zum gleichen Monat des letzten Jahres um 230% gestiegen. Das zeigen offizielle Statistiken zum Thema Inflation. Das statistische Zentrum des Iran veröffentlichte für den persischen Monat Bahman (21. Januar – 19. Februar) Informationen über die Inflation, die über die staatliche Nachrichtenagentur ISNA verbreitet wurden. Dort sieht man, wie sich die Lebensmittelpreise im Vergleich zum gleichen Monat im Vorjahr verändert haben und sogar, welche Anstiege es im Vergleich zum letzten […]

Iran- über 271 Proteste im Januar

NWRI- Das iranische Regime musste sich auch im Januar 2019, rund einem Jahr nach dem Beginn der Anti – Regime Aufstände, mit über 271 Protesten in 72 Städten, Dörfern und Industriegebieten auseinander setzen. Das sind im Schnitt neun Proteste pro Tag. Die Zahl ist zwar geringer als 2018, aber dies liegt zum Teil an den schlechten Witterungsbedingungen, einer zeitweiligen Bezahlung der Arbeiter und vor allem an der systematischen Unterdrückung von Massenprotesten in den letzten Monaten. […]

Iran – Rohani : Wirtschaft liegt am Boden

NWRI- Als US Präsident Donald Trump das iranische Regime warnte, dass er sich aus dem Joint Comprehensive Plan of Action (JCPoA), auch bekannt als Iran Atomdeal von 2015, zurück ziehen wird, wusste das Regime keine andere Antwort darauf, als ebenfalls mit dem Ausstieg aus dem Deal zu drohen. Trump ist mittlerweile aus dem Deal ausgestiegen doch von den Drohungen des Regimes ist bisher nichts umgesetzt worden. Das Regime musste danach mit harten Sanktionen auskommen, die […]

Teheran kan FATF nicht verabschieden

NWRI- Das iranische Regime wird das Gesetz gegen die Terrorfinanzierung nicht verabschieden, weil es sich durch Terrorismus an der Macht hält Das Parlament des iranischen Regimes muss in dieser Woche über das Gesetz zu Maßnahmen gegen Terrorfinanzierung (CFT – Countering the Financing of Terrorism) debattieren, während zugleich im Iranischen Schlichtungsrat über das Palermo Gesetz diskutiert wird, da die internationale Arbeitsgruppe zu Finanzmaßnahmen (FATF) eine enge Frist für den Erlass eines Gesetzes gegen Terrorfinanzierung gesetzt hat. […]

Der Iran versinkt immer mehr in der Rezession

NWRI- Die Bevölkerung im Iran geht jetzt seit mehr als ein Jahr auf die Straße aus Abscheu gegen das korrupte Regime, das in dem Land herrscht. Die Missstände sind auf allen Ebenen der Führung des Landes sichtbar und während die Bevölkerung immer weiter in die Armut abrutscht, scheinen die Politiker keinerlei persönliche finanzielle Probleme zu haben. Die Missstände, die es seit Jahren gibt, haben die Wirtschaft des Landes zerstört und die Menschen verlangen jetzt eine […]